MBSR

In der Arbeit mit KlientInnen, die an unterschiedlichen Störungen (infolge von Trauma, der Aufmerksamkeit, Depression, Angst, Burnout, Schmerz und Somatisierung - Studien zur Wirkung von Achtsamkeit in verschiedenen Anwendungsfeldern siehe H. Weiss, Harrer, Dietz "Das Achtsamkeitsbuch" Anhang ab Seite 263, desweiteren Links zu Websites) leiden, unterstütze ich den Prozess des Heilens, der Selbstregulation und die Bewältigung des Krankheitserlebens durch Üben der Achtsamkeit (Body-Scan, Atemmeditation, atemtherapeutische Angebote). Stressminderung und Selbsterkenntnis von Erlebens-, Bewertungs- und Reaktionsmustern, sowie der Umgang mit Achtsamkeit im Alltag auf Handlungsebene, in Kommunikation, Körperwahrnehmung, Gedanken und Gefühlen sind Ziele der gemeinsamen Arbeit.